Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Pfarramt

Pfarrplatz 6
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661 891-150
Telefax: 09661 891-151

Büro

Frau Sieglinde Blos (Sekretärin), Tel 891 150.
Herr Klaus Rösel (Kirchner), Tel 891 154.
Mo-Fr  9-12 Uhr (Do auch 14-18 Uhr)
E-Mail an unsere Gemeinde

Kontakt

Pfarrer Dr. Kurz Tel: 81 19 320, Fax -365
Dekan Schötz Tel: 891 100, Fax -101
Pfarrerin Ulrike Häberlein, Tel: 81 36 74
Kantor KMD Gerd Hennecke, Tel: 891-159, Fax -151
Diakonin Irene Elsner Tel: 891 157,  Fax -151

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Gospelchor probt für Oratorium

groessler voicesofjoy 002Ralf Grössler ist eine Größe im deutschen Gospel. Jetzt kam er nach Sulzbach-Rosenberg, um sein Oratorium "Wahrheit in Flammen - ein Requiem für Jan Hus" vorzustellen.

In Bayerisch-Gmain an der Grenze zu Österreich aufgewachsen hat Grössler in Bayreuth und München studiert, lebt und arbeitet aber inzwischen in Dötlingen, zwischen Bremen und Oldenburg. Der Gospelchor "Voices of Joy" hat seine Gospelmessen aufgeführt und etliche seiner Lieder im Programm.
"Wahrheit in Flammen" orientiert sich an der Liturgie einer Totenmesse, kombiniert diese aber mit Texten zum Leben und Sterben Jan Hus' aus der Feder von Eugen Eckert. Die Musik ist - wie einem Requiem angemessen - eher getragen und kombiniert symphonische mit Jazz-Elementen. Ein großes Orchester sorgt für üppigen Sound. Grössler wird im Sommer 2020 mit diesem Oratorium auf Tour gehen, und zwar von Konstanz nach Prag, also die letzte Reise des Jan Hus in umgekehrter Richtung gehen. Kirchenmusikdirektor Gerd Hennecke hat den Komponisten überzeugt, dass Sulzbach-Rosenberg auf diesem Weg nicht fehlen darf, da Jan Hus hier nachweislich übernachtet hat. Und obwohl Grössler sein eigenes Orchester und seinen eigenen Chor mitbringt, singen am 5. Juli 2020 die "Voices of Joy" in der Christuskirche mit. "Das wird ein ganz großes Erlebnis", sagte eine Sängerin, beeindruckt von der Präsentation. Die Proben beginnen an einem Probenwochenende im Januar. Wer Lust am Singen hat ist herzlich eingeladen.

Zeugnisverleihung und Einsegnung Julia Schmidt

SchmidtOrgelCFestlicher, fröhlicher oder gefühlvoller Orgelklang ist aus dem Gottesdienst nicht wegzudenken. Aber Kirchenmusik ist noch viel mehr. Dazu gehören auch Chöre und Sologesang. Im Hauptgottesdienst wurde Julia Schmidt eingesegnet, die die C-Prüfung, die Große Prüfung für das kirchenmusikalische Ehrenamt, abgelegt hat. Die staatlich geprüfte Musiklehrerin für Klavier musste für diese Prüfung sehr viel lernen. Bei Dekanatskantor KMD Gerd Hennecke studierte sie zwei Jahre lang Hymnologie, Gemeindesingen, Liturgik und gottesdienstliches Orgelspiel.

„Julia Schmidt hat mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen“, sagte Hennecke, „sie ist eine echte Bereicherung für die Kirchenmusik in der Gemeinde und im Dekanat.“ Der Dekanatskantor, Pfarrer Wolfgang Bruder und Kirchenvorsteher Uwe Reichl erbaten Gottes Segen für Schmidts Wirken.

Schmidt ist schon seit dem 1. Januar 2015 in der Christuskirche tätig. Sie arbeitet mit dem Kirchenchor, dem Kasualchor und dem Chor der evangelischen Frauen. Regelmäßig übernimmt sie die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in den Seniorenheimen. Die Arbeit mit älteren Menschen macht ihr viel Freude. Zum 1. Dezember wird sie zusätzlich die Leitung des Kirchenchors Illschwang übernehmen, denn, wie sie sagt: „Ich singe gern!“

Unterkategorien

Anmeldung registrierter Benutzer

spruchlogo-webSie suchen

einen Taufspruch?

einen Konfirmationsspruch?

einen Trauspruch?

Einfach klicken und auswählen.

Aktuelle Seite: Startseite HF 1 Verkündigung Kirchenmusik
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.