Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Pfarramt

Pfarrplatz 6
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661 891-150
Telefax: 09661 891-151

Büro

Frau Sieglinde Blos (Sekretärin), Tel 891 150.
Herr Klaus Rösel (Kirchner), Tel 891 154.
Mo-Fr  9-12 Uhr (Do auch 14-18 Uhr)
E-Mail an unsere Gemeinde

Kontakt

Pfarrer Dr. Kurz Tel: 81 19 320, Fax -365
Dekan Schötz Tel: 891 100, Fax -101
Diakonin Irene Elsner Tel: 891 157,  Fax -151
Diakonin Sabrina Schmidt Tel: 891 153, Fax -151
Vikar Stefan Fischer

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Christuskirche: eiserne, diamantene und goldene Konfirmation

jk2jk11948 wurden in der Marienkirche 171 Konfirmanden von Dekan Erhard, Pfarrer Steck, Pfarrer Grunwald und Vikar Ungar eingesegnet, 1958 kriegsbedingt nur 74 Konfirmanden von Dekan Rusam, Pfarrer Bosse und Pfarrer Wunderer. Die 126 Konfirmanden von 1968 feierten ihre Konfirmation mit Dekan Wiedemann, Pfarrer Bosse und Pfarrer Weirauch schon in der Christuskirche. In einem Festgottesdienst blickten die Jubilare zurück und bekräftigten ihr Bekenntnis zum Glauben.

41 Goldene, 16 diamantene, 19 Eiserne und ein Gnadenkonfirmand, der 1943 eingesegnet wurde, feierten in der Christuskirche ihre Jubelkonfirmation. Dekan Karlhermann Schötz blickte in seiner Predigt auf das lange Leben der Jubilare zurück, die viel geschafft haben, aber auch leidvolle Erfahrungen machen mussten. Dabei haben sie entweder Stärkung aus ihrem Glauben an Gott gezogen oder daran gezweifelt, ob es wirklich einen letztlich guten Gott gibt.

Jubelkonfirmation feiern heiße, erläuterte der Dekan, dass man sich erinnert, dass Gott im Leben dabei gewesen ist, dass seine Güte sich wie ein roter Faden durch das Leben zieht. Dann könne man für sich sagen, was der Beter des 36. Psalms so ausdrückt: „Gott, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. …Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.“ Dabei werde den Menschen kein Leben ohne Mühen und ohne neue Herausforderungen versprochen, schloss der Dekan, „aber ein Leben, in dem wir Gott wie eine sprudelnde Quelle erfahren dürfen mit immer wieder neuen Aussichten und Ausblicken.“

Dekan Schötz segnete die Eisernen, die Diamantenen sowie die Goldenen Konfirmanden, um sie für den weiteren Weg zu stärken, und lud erst sie, danach die übrige Gemeinde zum Abendmahl. Der Gottesdienst wurde sehr festlich gestaltet vom Kirchenchor und Dekanatskantor Gerd Hennecke an der Schmidt-Weigle-Orgel.

Am Nachmittag trafen sich die Jubelkonfirmanden im Gemeindesaal bei Kaffee und Kuchen, um alte Freundschaften aufzufrischen und Erinnerungen auszutauschen.

Aktuelle Seite: Startseite Kirchenvorstand Aufgaben HF 1 Verkündigung Gottesdienste Christuskirche: eiserne, diamantene und goldene Konfirmation