Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Pfarramt

Pfarrplatz 6
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661 891-150
Telefax: 09661 891-151

Büro

Frau Sieglinde Blos (Sekretärin), Tel 891 150.
Herr Klaus Rösel (Kirchner), Tel 891 154.
Mo-Fr  9-12 Uhr (Do auch 14-18 Uhr)
E-Mail an unsere Gemeinde

Kontakt

Pfarrer Dr. Kurz Tel: 81 19 320, Fax -365
Dekan Schötz Tel: 891 100, Fax -101
Pfarrerin Ulrike Häberlein, Tel: 81 36 74
Kantor KMD Gerd Hennecke, Tel: 891-159, Fax -151
Diakonin Irene Elsner Tel: 891 157,  Fax -151
Diakonin Sabrina Schmidt Tel: 891 153, Fax -151

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Einführung Pfarrerin Ulrike Häberlein

Große Freude herrscht in der Gemeinde Christuskirche, denn nach neun Monaten wurde jetzt die 3. Pfarrstelle wieder besetzt: In einem festlichen Gottesdienst wurde Pfarrerin Ulrike Häberlein in ihr Amt eingeführt.

Evangelische Pfarrer aus dem ganzen Dekanatsbezirk, aber auch katholische Geistliche, die Bürgermeister von Sulzbach-Rosenberg und Hahnbach, Stadträte, Vertreter der Schulen und des öffentlichen Lebens, außerdem viele Gemeindeglieder waren zu diesem besonderen Anlass in die Christuskirche gekommen. Dekan Karlhermann Schötz legte seiner Ansprache den Spruch aus dem Johannesevangelium 1, 16 zugrunde: „Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.“ Der Gnadenvorrat Gottes, führte Schötz aus, gehe nicht irgendwann zur Neige, sondern sei unerschöpflich. Schließlich wünschte er Pfarrerin Häberlein, dass ihre Gaben zu Quellen der Freude und Stärke für andere werden.

Haeberlein2Dann fragte er Häberlein, ob sie bereit sei, den Dienst der Pfarrerin in der Christuskirche zu übernehmen. Sie antwortete: „Ja, mit Gottes Hilfe“. Daraufhin fragte er auch die Kirchenvorsteher und die versammelten hauptamtlichen Mitarbeiter der Gemeinde, ob sie Häberlein als Pfarrerin annehmen wollen, und auch sie erklärten: „Ja, mit Gottes Hilfe“. Schötz und die Assistenten Stadtpfarrer Dr. Kurz, Pfarrer Peter Meyer aus Coburg, Pfarrer Dieter Martin aus Passau und Gabi Müller vom Kirchenvorstand der Christuskirche legten Häberlein die Hände auf, segneten sie und gaben ihr Bibelsprüche mit.

Haeberlein1Anschließend hielt Pfarrerin Häberlein ihre erste Predigt in der Christuskirche. Sie sprach über den Brief des Paulus an die Römer 12, 9-16. Hier stellt Paulus einen Anforderungskatalog auf, wie das Leben in der Gemeinde, der Umgang der Gläubigen miteinander gestaltet werden sollte. Häberlein legte den Text als Programm für ihren Dienst in der Christuskirche aus. „In der Liebe begegnen wir Gott“, stellte sie fest, „alles andere folgt daraus.“ Veränderungen, wie für sie der Umzug und für die Gemeinde die neue Pfarrerin, seien mit gegenseitiger Achtung, Freundlichkeit und Offenheit gut zu bewältigen. Bei Veränderungen brauche man die innere Freiheit, Vergangenes loszulassen und sich auf Neues einzustellen. Das gelinge, wenn „wir uns die Zukunft von Gott schenken lassen. Begreifen wir unsere Zeit als geschenkte, anvertraute Zeit, die wir gemeinsam gestalten“, schloss sie.

Musikalisch wurde der Gottesdienst sehr festlich vom Posaunenchor unter der Leitung von Doreen Deyerl und dem Gospelchor „Voices of Joy“ gestaltet, den KMD Gerd Hennecke dirigierte. Beim anschließenden Empfang im Gemeindesaal hießen Günter Schultheiß, der Vertrauensmann des Kirchenvorstands, und der Senior des Pfarrkapitels Arne Langbein Pfarrerin Häberlein willkommen. Häberlein dankte für die guten Wünsche und sagte: „Wir sind gespannt, was uns hier erwartet. Es ist ein Stück weit in die Heimat Kommen. Wir haben kein Problem mit dem Dialekt.“ Nach diesem offiziellen Teil nutzten Vertreter der verschiedenen Gruppen und Kreise der Gemeinde sowie zahlreiche Gemeindeglieder die Gelegenheit, mit ihrer neuen Seelsorgerin ein paar Worte zu wechseln.

Aktuelle Seite: Startseite Gemeindeentwicklung Konfirmanden Die Mäuse HF 1 Verkündigung Gottesdienste Einführung Pfarrerin Ulrike Häberlein
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok