Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Pfarramt

Pfarrplatz 6
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661 891-150
Telefax: 09661 891-151

Büro

Frau Sieglinde Blos (Sekretärin), Tel 891 150.
Herr Klaus Rösel (Kirchner), Tel 891 154.
Mo-Fr  9-12 Uhr (Do auch 14-18 Uhr)
E-Mail an unsere Gemeinde

Kontakt

Pfarrer Dr. Kurz Tel: 81 19 320, Fax -365
Dekan Schötz Tel: 891 100, Fax -101
Diakonin Irene Elsner Tel: 891 157,  Fax -151
Diakonin Sabrina Schmidt Tel: 891 153, Fax -151

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Adventsfeier des Evangelischen Männerbundes

i jubilareDer evangelische Männerbund Sulzbach hatte zur Adventsfeier und Ehrung der Jubilare geladen, und viele Bundesbrüder und -schwestern waren gekommen. 1. Vorsitzender Dekan Karlhermann Schötz begrüßte die Teilnehmer und besonders auch die Veeh-Harfen-Gruppe aus Illschwang unter der Leitung von Helmut Kellner, die die Feier mit den zarten Klängen ihrer Instrumente verschönte. „Viele Adventslieder sprechen von der Erwartung“, sagte Schötz, „sie begleiten uns von der Jugend bis ins Alter und verleihen dem Advent einen ganz eigenen Zauber.“

i veeh harfen2. Vorsitzender Andreas Weber nahm die Ehrungen für 25 Jahre, 40 Jahre und 50 Jahre Mitgliedschaft vor. Dekan im Ruhestand Rainer Gerhardt, der seit 25 Jahren Mitglied ist, konnte nicht da sein, hatte aber ein sehr persönliches und zu Herzen gehendes Grußwort geschrieben. „Es ist heute keinesfalls selbstverständlich, einem zwar großen und christlichen, aber in der Öffentlichkeit eher unscheinbaren Verein über Jahrzehnte anzugehören“, sagte Weber zu den Jubilaren. Alle bekamen eine Flasche Rotwein, eine Packung Lutherplätzchen, eine Ehrennadel und eine Urkunde.

Bürgermeister und Bundesbruder Michael Göth bedankte sich beim Vorstand und den Mitgliedern für die angenehme Zusammenarbeit und erinnerte an den festlichen Empfang zur Eröffnung der Landessynode im Rathaus. „Eine Säule der Christuskirche“ nannte Landrat Richard Reisinger den Männerbund. Er freute sich auf eine Weiterentwicklung der ökumenischen Zusammenarbeit mit der katholischen Gemeinde, wenn es nach Lutherjahr und Landessynode wieder etwas ruhiger werde.

In seiner Ansprache erinnerte Dekan Schötz an Hanna und Simeon, zwei unscheinbare alte Leute, die aber in einem Augenblick der Heilsgeschichte eine wichtige Rolle spielen und deshalb vom Evangelisten Lukas namentlich erwähnt werden. Das wichtige an den beiden sei, dass sie warten können, dass alles gut wird und Gott sein Heilsversprechen wahr macht. Dieses Warten wird am Ende ihres Lebens belohnt und macht sie zum Vorbild für alle Christen. Mit adventlichen Liedern und besinnlichen Texten klang die Feier aus.


Infokasten Jubilare:

25 Jahre Mitgliedschaft:
Eleonore Falk, Gertraud Flechsig-Lorenz, Rainer Gerhardt, Johann Hiltel, Jakob Kopp, Karl-Heinz Kreiner, Josef Lorenz, Hans Werner Pilhofer

40 Jahre Mitgliedschaft:
Friedrich Ambos, Erika Aumer, Erich Kraus, Walter Schlenk

50 Jahre Mitgliedschaft:
Georg Ertel, Walter Grünthaler, Konrad „Kurt“ Kohl, Richard Leitgeb, Herbert Porst, Adolf Stubenvoll, Andreas Weber

Aktuelle Seite: Startseite Gemeindeentwicklung Sonstiges Männerbund Adventsfeier des Evangelischen Männerbundes
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok