Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Pfarramt

Pfarrplatz 6
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661 891-150
Telefax: 09661 891-151

Büro

Frau Sieglinde Blos (Sekretärin), Tel 891 150.
Herr Klaus Rösel (Kirchner), Tel 891 154.
Mo-Fr  9-12 Uhr (Do auch 14-18 Uhr)
E-Mail an unsere Gemeinde

Kontakt

Pfarrer Dr. Kurz Tel: 81 19 320, Fax -365
Dekan Schötz Tel: 891 100, Fax -101
Pfarrer Bruder Tel: 81 22 32, Fax 891 151
Diakonin Irene Elsner Tel: 891 157,  Fax -151
Diakonin Sabrina Schmidt Tel: 891 153, Fax -151
Vikar Stefan Fischer

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Berufung und Einsegnung von Gabriele Müller als Prädikantin

MuellerPraedikantin „Die Oberpfalz hatte und hat starke Frauen“, sagte Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss in der Christuskirche. Er war aus Regensburg gekommen, um Gabi Müller als Prädikantin in den Dienst der öffentlichen Verkündigung zu berufen und sie einzusegnen.
Müller habe eine anspruchsvolle Ausbildung durchlaufen und erfolgreich ein Examen abgelegt. „Wir haben sie genau geprüft. Sie kann mit Herz, Freude und Courage reden, sie kann mit ihrer Erfahrung Menschen herausfordern und zum Glauben überzeugen“, berichtete Weiß.

Müller hatte auf Vorschlag des Kirchenvorstands erfolgreich die Ausbildung zur Lektorin absolviert und gleich die mehrjährige zur Prädikantin angeschlossen. Jetzt darf sie eigenständig Gottesdienste halten, selbst Predigten schreiben und auch das Abendmahl einsetzen.

„Dein Amt sollst du in Verantwortung und Treue führen“, mahnte der Regionalbischof und ergänzte: „vertraue darauf, dass Gottes Geist dich trägt.“ Auf die Verpflichtungsfrage antwortete Müller: „Ja, mit Gottes Hilfe“, dann segneten Weiss, Günter Schultheiß, der Vertrauensmann des Kirchenvorstands, Ursula Maluche, Diakonin Irene Elsner und Johannes Müller, der Sohn der Prädikantin, diese mit Handauflegen und Bibelsprüchen ein.

Dekan Karlhermann Schötz gratulierte der Prädikantin. Sie werde nicht nur in der Gemeinde, sondern im ganzen Dekanatsbezirk eingesetzt: „Ohne unsere Prädikanten und Lektoren wäre unser reiches Gottesdienstleben nicht möglich.“

Hatte bisher Stadtpfarrer Dr. Roland Kurz als Liturg den Gottesdienst zelebriert, übernahm jetzt Müller diese Aufgabe. Als neu berufene Prädikantin setzte sie das Abendmahl ein und feierte es mit der ganzen Gemeinde. Schließlich sprach sie auch den Segen.

Anmeldung registrierter Benutzer

spruchlogo-webSie suchen

einen Taufspruch?

einen Konfirmationsspruch?

einen Trauspruch?

Einfach klicken und auswählen.

Aktuelle Seite: Startseite Impressum HF 1 Verkündigung Gottesdienste Berufung und Einsegnung von Gabriele Müller als Prädikantin