Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Dekanatskantor KMD Gerd Hennecke

Telefon: 09661 891-159
Telefax: 09661 891-151

E-Mail an Gerd Hennecke

Büro des Kantors

Pfarrgasse 7
92237 Sulzbach-Rosenberg

Vorverkaufsstellen für Konzerte

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Wieder Gottesdienste in der Christuskirche

GodsAm Sonntag, den 16. März 2020 feierten wir unseren letzten Gottesdienst in der Christuskirche. Dann haben wir, um aktiv die Verbreitung von Covid-19 zu verlangsamen, die Kirche geschlossen. Etwas über zwei Monate blieb sie so leer wie auf diesem Bild.

Ab Sonntag, dem 24. Mai feiern wir wieder Gottesdienste in der Christuskirche.

Wir freuen uns auf Sie und bitten Sie Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  • Bitte kommen Sie mit Mund-/Nasenschutz zum Gottesdienst und warten Sie an der Kirchentüre, bis Sie empfangen werden.
  • Bitte nennen Sie dem Begrüßer Ihren Namen, dass wir im unwahrscheinlichen Fall eines Covid19-Kontaktes alle Besucher informieren können.
  • Leider müssen wir die Zahl der Gottesdienstbesucher stark beschränken: 40 Plätze sind vorgesehen.
  • Dabei dürfen Personen aus dem gleichen Haushalt zusammensitzen. Andere bitten wir, den Sicherheitsabstand (2 Meter) konsequent einzuhalten.
  • Um die Infektionsgefahr zu minimieren, finden die Gottesdienste ohne Abendmahl und ohne Gemeindegesang statt.
  • Statt des Klingelbeutel herumzugeben, sammeln wir an den Ausgängen mit Körbchen.
  • Bitte behalten Sie während des gesamten Gottesdienstes den Mundschutz an.
  • Bitte bleiben Sie nach dem Gottesdienst bis zum Ende des Orgelnachspiels sitzen.
  • Achten Sie auch beim Betreten und Verlassen der Kirche auf den Mindestabstand von 2 Metern.

Uns ist bewusst, dass diese Art Gottesdienste zu feiern gewöhnungsbedürftig ist. Auch wir würden gerne lieber unsere gewohnten Gottesdienste an allen bekannten
Orten mit Ihnen feiern.

Wir wissen aber auch, dass die Mehrzahl unserer Gottesdienstbesucher zu den Risikogruppen von Covid19 gehören. Von daher fühlen wir uns zu besonnener Vorsicht verpflichtet und bitten Sie um Ihr Verständnis.

Ostern 2020

Sonnenaufgang

Am Morgen des Ostersonntags werden die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen unserer Stadt von 8.30 bis 8.45 Uhr festlich die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus verkünden. Und wenn wir uns an diesem Tag nicht wie sonst zu festlichen Gottesdiensten versammeln können, so wollen wir uns doch an diesem Tag zum Gebet vereinen und in Mitten der Mächte des Todes, die uns umgeben, das neue, österliche Leben feiern.

Frohe und gesegnete Ostern!

Hinweise zum Weitergeben

Linktipps des Dekanats im Umgang mit der Coronakrise

Posaunenchor gegen Corona

pochorklAm Palmsonntag spielte unser Posaunenchor getrennt und doch vereint.

Das Ergebnis können Sie hier sehen und hören.

 

Wie entstehen die Online-Andachten?

Osterandacht„Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!“ Die frohe Osterbotschaft kann heuer nicht in den Kirchen ertönen. Die Gemeinde Christuskirche bietet deshalb im Internet eine Osterandacht an.

Seit es keine öffentlichen Gottesdienst mehr gibt, also seit dem Sonntag Judika, versorgen Pfarrer, Diakonin und Vikarin der Christuskirche die Gemeinde zuhause. Die Andachten werden aber nicht in der Christuskirche aufgenommen, sondern passend zur Hausquarantäne zuhause gedreht, und zwar im Orgelzimmer bei Dekanatskantor KMD Gerd Hennecke. Das hat auch praktische Gründe. Denn Aufnahmeleiter Jonas Hennecke bräuchte in der großen Kirche eine hochprofessionelle technische Ausrüstung, um das Bild gut auszuleuchten und den Ton trotz des langen Nachhalls verständlich aufzunehmen. So reicht die Kamera von Familie Hennecke zusammen mit dem Mikrophon der Evangelischen Jugend und den Scheinwerfern der Kirche.

Während es für einen normalen Gottesdienst in der Kirche eine Liturgie gibt und festgelegt ist, welche Texte der Pfarrer am Altar, auf der Kanzel oder am Ambo spricht, müssen Jonas Hennecke, sein Vater und der Dekan das jetzt ausprobieren. Der Kameramann stellt dann die Beleuchtung ein, richtet die Kamera auf den Geistlichen und gibt genaue Anweisungen: „Herr Dekan, noch einen halben Schritt nach rechts und die Hände ein bisschen höher!“ KMD Hennecke untermalt und begleitet den Dekan an der Orgel.
Während die normalen Sonntagsandachten und auch die für Karfreitag vollständig innen gedreht wurden, ergänzen zwei Außenszenen die Ostersonntagsandacht. Dekan Schötz begrüßt die Gemeinde im Grünen, und Doreen Deyerl, die Leiterin des Posaunenchors, eröffnet die Andacht mit dem Trompetensolo „Christ ist erstanden“ auf dem hohen Felsen über dem Bachviertel. Die Redaktion der ZDF-Fernsehgottesdienste hat nämlich alle evangelischen Bläser und Sänger dazu aufgerufen, Ostersonntag um 10:15 Uhr im Freien dieses Osterlied zu singen oder zu spielen.

Schließlich ist alles im Kasten. Tamina Büttner, die Mediendesign studiert, macht den Schnitt. Ab Karsamstag kann man diese Andacht im Internet sehen. Auch die bisherigen von den Sonntagen und Karfreitag sind dort zu finden. Solange keine Sonntagsgottesdienste stattfinden können, macht das Team der Christuskirche im Henneckeschen Orgelzimmer weiter und versorgt die Gemeinde mit Andachten.

Die jeweils aktuellen Andachten können Sie als Stream oder als gedruckten Ablauf im Kasten "Gottesdienste für zuhause" herunterladen.

Hinweise zum Weitergeben

Linktipps des Dekanats im Umgang mit der Coronakrise

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.