Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Dekanatskantor Gerd Hennecke

Telefon: 09661 891-159
Telefax: 09661 891-151

E-Mail an Gerd Hennecke

Büro des Kantors

Pfarrgasse 7
92237 Sulzbach-Rosenberg

Vorverkaufsstellen für Konzerte

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Orgelkonzert „Very British“

ChristusOrgelEnglische Komponisten? Außer Edward Elgar fällt da wohl auch den meisten Musikenthusiasten wenig ein. Das Orgelkonzert „Very British“ in der Christuskirche bot willkommene Nachhilfe. Dekanatskantor Oliver Scheffels aus Neu-Ulm, Experte für britische Orgelmusik, präsentierte exemplarisch die faszinierende Vielfalt der Musik von der Insel.

Das Spektrum reichte Charles J. Stanleys zierlich-elegantem „Voluntary“ über Norman Cockers hymnischen „Tuba Tune“ bis zu Noël Rowsthornes humorvoller „Hornpipe Humoresque“. Zitate aus der „Feuerwerksmusik“ und „Rule Britannia“, dazu eine immer wieder verblüffende Regisitrierung, die die schier unendlichen Möglichkeiten der großen Schmid-Weigle-Orgel lustvoll ausreizte, machten dieses Stück zu einem großen Spaß.
Natürlich durfte Elgar nicht fehlen. Bei der „Sonate G-Dur“ verzauberte Scheffel erst mit subtiler Zartheit, dann mit kraftvoller Farbigkeit. Hier zeigte sich seine große Meisterschaft beim Registrieren. Abschluss und Höhepunkt war Elgars „Pomp and Circumstance“. Der Organist spielte mit übersprudelndem Temperament und genoss es spürbar, diesem Marsch alles Militärische zu nehmen und sein Pathos zu verspotten. Mit einem prächtig strahlenden „Postlude“ von Albert Leicester-Peace dankte Scheffel den Zuhörern für den kräftigen Beifall.

Aktuelle Seite: Startseite Kirchenmusik Nachlese Orgelkonzert „Very British“