Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Dekanatskantor Gerd Hennecke

Telefon: 09661 891-159
Telefax: 09661 891-151

E-Mail an Gerd Hennecke

Büro des Kantors

Pfarrgasse 7
92237 Sulzbach-Rosenberg

Vorverkaufsstellen für Konzerte

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Orgelmatinee zum Lichtmessmarkt

Orgel LichtmessZu Lichtmess endet der Weihnachtsfestkreis, und man beginnt, sich auf die Passionszeit vorzubereiten. Diesen Übergang machte Kirchenmusikdirektor Gerd Hennecke bei der Orgelmatinee zum Lichtmessmarkt musikalisch erlebbar. Er begann mit dem festlichen „Praeambulum et Fuga ex E“ von Vincent Lübeck, das in strahlenden Tönen die Weihnachtsfreude nachklingen ließ. Keinen anderen Choral hat Johann Sebastian Bach so oft bearbeitet wie „Allein Gott in der Höh‘ sei Ehr‘“. Hennecke verzauberte die Zuhörer mit einer Fassung, die dieses Gotteslob nicht in mächtige, hymnische Klänge fasst, sondern Dankbarkeit und Demut ausstrahlte, die der Organist wunderschön innig gestaltete.

Den „Choral h-Moll“ von César Franck, mit dem Hennecke das Konzert beendete, widmete er dem früheren Mesner Kurt Kohl, der kürzlich verstorben ist. Düster und schmerzvoll war dieser facettenreiche Trauermarsch, aber passend zum nahenden Frühling endete er mit tröstliche Wärme.

Nach dem Konzert führte Günter Schultheiß, der Vertrauensmann des Kirchenvorstands, eine Gruppe sportlicher Besucher hinauf auf den 60 Meter hohen Kirchturm. Von oben genossen sie einen weiten Rundblick über die beschneite, sonnenbeschienene Landschaft. Viel weiter unten, im Gemeindesaal, bot der Kindergarten An der Allee mit seiner traditionellen Kaffeestube den müden, verfrorenen Marktbesuchern die Gelegenheit, sich bei köstlichen Kuchen und heißen Getränken zu erholen.

Aktuelle Seite: Startseite Kirchenmusik Nachlese Orgelmatinee zum Lichtmessmarkt